Jusos besuchen zusammen mit Herbert Schmalstieg die Ausstellung „Meinungsbilder“ im Historischen Museum Hannover

Jusos mit Herbert
 

Am 16. Juli besuchte die Juso AG Südstadt-Bult das Historische Museum Hannover, um gemeinsam mit insgesamt mehr als 25 Jungsozialistinnen und Jungsozialisten aus ganz Hannover die Sonderausstellung „Meinungsbilder - politische Plakate von 1900 bis 2000“ anzuschauen. Begleitet wurden der SPD Nachwuchs von dem ehemaligen hannoverschen Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg, der die Jusos fachkundig durch die Ausstellung führte.

herbert 2

Doch was die wenigsten wissen, der ehemalige OB ist nicht nur politisch ein Fachmann was Wahlplakate angeht, sondern auch durch seinen Abschluss als Werbeassistent den er einst im Abendstudium machte, berufsbedingt ein Experte für Werbeträger wie Plakate. Seit seinem Eintritt in die SPD im Jahre 1960 hatte Schmalstieg zahlreiche Wahlkämpfe miterlebt und später als Oberbürgermeister intensiv mitgestaltet, sodass er zahlreiche interessante Anekdoten aus seiner Amtszeit zum besten geben konnte. Zum Abschluss seiner Museumsführung präsentierte der ehemalige Oberbürgermeister den hannoverschen Jusos noch ein Wahlplakat das es nie auf die Plakatwände geschafft hatte und übergab es anschließend an den Museumsdirektor Dr. Thomas Schwark.
Der Vorsitzende der Juso AG Südstadt-Bult, Frank Straßburger, bedankte sich im Namen der Jusos ganz herzlich bei Herbert Schmalstieg und lud ihn ein bald mal wieder mit den Jusos eine gemeinsame Kulturveranstaltung zu machen. Die nächste Gelegenheit könnte schon im September sein, in diesem Monat planen die Jusos eine Radtour zum Grab von Kurt Schumacher.

Jusos mit Herbert
Gruppenfoto mit Herbert Schmalstieg auf Plakat und im Original (r. daneben).