SPD greift Hinweise zur Barrierefreiheit im Stadtbezirk auf

Michael GertzFoto: Michael Gertz
 

Mit zwei konkreten Maßnahmen will die SPD-Bezirksfraktion im Stadtbezirksrat Südstadt-Bult die Barrierefreiheit vor Ort verbessern.

Nach Hinweisen des VCD (Der Verkehrsclub Deutschland e.V.) in der zurückliegenden Bezirksratssitzung, sollen einerseits die Bordsteine an der Ecke Albert-Niemann-Straße/Bandelstraße barrierefrei abgesenkt werden, andererseits die sperrigen Fahrradbügel an der Ecke Bandelstraße/Oesterleystraße so umplatziert werden, dass eine zu große Einengung des Fußgängerüberwegs

 

vermieden wird, das Falschparken von Autos an dieser Stelle aber weiterhin unterbleibt. Letzteres wurde nun bereits im Vorfeld der Sitzung durch die Verwaltung aufgegriffen.

SPD-Bezirksratsherr Michael Gertz merkt hierzu an: „Wir freuen uns über jeden Hinweis aus der Bevölkerung und den Vereinen vor Ort, die dazu beitragen, das gemeinsame Zusammenleben im Stadtbezirk zu verbessern. Die Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehrsraum spielt hierbei eine wichtige Rolle, weshalb wir die Hinweise gerne aufgegriffen haben. Wir begrüßen hier auch ausdrücklich das schnelle Handeln der Verwaltung.“