Frank Heinz im Gespräch mit den Jusos Südstadt-Bult

Frank Heinz im Gespräch mit den Jusos Südstadt-Bult
 

Die Jusos laden ein – eine gute Möglichkeit, um mit Menschen aus dem Stadtbezirk im Kontakt zu kommen und in den gemeinsamen Erfahrungsaustausch einzutreten. Am 09.12.2013 konnten wir dazu Frank Heinz gewinnen, den Betriebsratsvorsitzenden der ortsansässigen Gilde Brauerei.

 

Gemeinsam mit seiner Frau Heike brachte er uns die wechselvolle Geschichte des Unternehmens nahe. Die Gilde Brauerei als stolze Firma mit einer jahrhundertelangen Historie wurde im Jahr 2003 von einem international agierenden Brauerei-Konzern übernommen, zu dem auch andere Traditionsmarken wie etwa Beck’s und Diebels gehören. Für die MitarbeiterInnen begann ein langwieriger Kampf für ihre Arbeitsplätze sowie für den Standort in Hannovers Südstadt. Eine entscheidende Rolle spielte dabei der Betriebsrat, die Mittel sind und waren vielfältig. Von Demos in der Innenstadt, Verteilaktionen vor dem Stadion, der Gründung einer Bürgerinitiative bis hin zu weiteren innerbetriebliche Aktionen. Dabei wurde auch die Unterstützung durch die Politik thematisiert, insbesondere durch den ehemaligen Oberbürgermeister und jetzigen Ministerpräsidenten Stephan Weil. Trotz einiger Erfolge hat sich die Zahl der MitarbeiterInnen über die letzten zehn Jahre erheblich reduziert. Trotzdem muss für den Erhalt der Arbeitsplätze auch in Zukunft eingestanden werden. Dafür wird Frank Heinz gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen auch in Zukunft kämpfen, der innerbetriebliche Zusammenhalt dabei ist groß.

In der anschließenden Diskussion war vor allem die Rolle der JAV als betriebliche Vertretung der Jugendlichen und Auszubildenden im Fokus. Zum Ausklang wurden dann auch noch andere aktuelle Themen wie der Koalitionsvertrag angeschnitten. Für diesen interessanten und aufschlussreichen Abend danken wir Frank Heinz und seiner Frau sehr herzlich.

Frank Heinz im Gespräch mit den Jusos Südstadt-Bult