Verkehr am Fachmarktzentrum Südbahnhof bleibt heißes Thema

Melanie Reimer, Fraktionsvorsitzende der SPD im Bezirksrat Südstadt-Bult
 

Seit der Eröffnung des Fachmarktzentrums auf dem Gelände des ehemaligen Südbahnhofs beschäftigt sich der Bezirksrat Südstadt-Bult wiederholt mit der Verkehrssituation. Nunmehr haben SPD und Bündnis 90/Die Grünen im Bezirksrat Südstadt-Bult für die Schwierigkeiten der Fußgänger im Bereich der Straße An der Weide eine Lösung parat. Sie wollen einen Zebrastreifen anlegen lassen.

 

"Seit der Eröffnung des Fachmarktzentrums ist die Situation für Fußgänger etwas unübersichtlich geworden", begründet Melanie Reimer Fraktionsvorsitzende der SPD im Bezirksrat Südstadt-Bult. Dabei sei die Lage so, dass ein großer Teil der Fußgänger und Radfahrer über die angrenzenden, Straßen zu den Märkten gelange und dann die Straße An der Weide queren müsse. Ein Zebrastreifen schaffe daher nach Ansicht von Sozialdemokraten und Grünen auf einfachen Wege Abhilfe. "Es sind ja nicht nur Autofahrer, die zum Fachmarktzentrum fahren, sondern auch Fußgänger und Radfahrer" trägt Oliver Kluck, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen vor. SPD und Grüne arbeiten zudem an einem Konzept für die Verbesserung der Situation auf der Jordanstraße. Es ist daher zu erwarten, dass sich die Verkehrssituation in naher Zukunft verbessern wird.