SPD-Osterfeuer auf der Alten Bult

Foto: SPD-Ortsverein Südstadt-Bult
 

Am 31. März veranstaltete der SPD-Ortsverein Südstadt-Bult bereits zum 33. Mal das Osterfeuer auf der Alten Bult. Auch in diesem Jahr waren wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher gekommen, um am Fest für die ganze Familie teilzunehmen.

 

Pünktlich um 18 Uhr begannen die Bundestagsabgeordnete Yasmin Fahimi und der Ortsvereinsvorsitzende Frank Straßburger damit, das Feuer zu entzünden. Da es am Karsamstag und auch an den Tagen zuvor immer wieder geregnet hatte, dauerte es ein wenig, bis das Osterfeuer kräftig am Brennen war. Nachdem das Feuer dann bannig am Glühen war, konnten sich die Teilnehmenden kräftig am Feuer im gehörigen Abstand erwärmen. Auch Oberbürgermeister Stefan Schostok war gekommen, um wieder beim traditionellen Osterfeuer auf der Bult dabei zu sein. „Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder viele Familien mit Kindern unser Fest besucht haben und die Stimmung super war“, bilanzierte der Ortsvereinsvorsitzende Straßburger das Osterfeuer.

Einziger Wehrmutstropfen an diesem Tag war, dass „Mister Osterfeuer“, Thomas Hermann, krankheitsbedingt diesmal leider nicht teilnehmen konnte, doch bei der 34. Auflage des SPD-Osterfeuers auf der Alten Bult wird er sicher wieder dabei sein.

Bildergalerie mit 23 Bildern