Aktionstag der Jusos gegen Rechtsradikalismus ein voller Erfolg

aktionstag g. rechts
 

Am 7. August veranstalteten die Jusos Südstadt-Bult am Heinrich Heine Platz einen Aktionstag gegen Rechtsradikalismus. Zuletzt waren am Altenbekener Damm und den umgebenen Straßen, insbesondere an der Peter Petersen Schule, immer wieder Aufkleber der rechtsextremen Gruppe "besseres Hannover" aufgeklebt worden.

aktionstag g. rechts3

Deine Hand gegen Rechts!

Nachdem die Jusos kürzlich mehr als 500 dieser Aufkleber in einer Aktion überklebten (der Stadtanzeiger Süd berichtete am 05.08 darüber) veranstalteten sie nun am vergangenen Samstag einen Aktionstag, um über die Präsenz rechtsextremer Gruppierungen insbesondere in der Südstadt aufzuklären. Zeitweise waren mehr als 15 Jungsozialistinnen und Jungsozialisten anwesend, um die zahlreichen Standbesucher über Neonazis in der Südstadt und deren Methoden und Aktionen zu informieren:
In der Nacht vor dem Aktionstag hatten unbekannte Täter an die Hauswand des lokalen Jusovorsitzenden Frank Straßburger in der Tiestestraße die Worte „Jusos stinken“ mit weißer Farbe geschrieben und auf der Haustür zwei Aufkleber von „besseres Hannover“ hinterlassen, die Polizei ermittelt. Ein positives Zeichen mit Farbe hingegen hinterließen viele Bürgerinnen und Bürger der Südstadt als sie aktiv bei der Aktion "Deine Hand gegen Rechts" teilnahmen.

„Dieser Aktionstag war ein voller Erfolg: weltoffen, bunt und couragiert“ resümierte Frank Straßburger „viele Südstädter und vor allem Südstädterinnen kamen gezielt um sich bei uns zu informieren und aktiv etwas zu tun. Wir Jusos werden uns weiterhin gegen Rechtsextremismus engagieren und hoffen, dass es uns viele gleichtun“.

Der nächste Infostand der SPD Südstadt-Bult ist am 14.08. vor der Post in der Schlägerstraße 10 bis 12 Uhr.

 
aktionstag g. rechts4
aktionstag g. rechts2
aktionstag g. rechts
Nicht nur Jusos aus der Südstadt waren dabei. Dank an alle die mitgemacht haben!!!