SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Stadtbezirk Südstadt-Bult wollen weitere Straßen sanieren

Melanie Reimer
 

Insgesamt 200 Straßen will die Landeshauptstadt in den kommenden Jahren sanieren. Während in einigen Stadtbezirken die Sanierung abgelehnt wird, hat sich der Stadtbezirksrat Südstadt-Bult mit der Mehrheit von SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für die Sanierung der drei bereits vorgeschlagenen Straßen (Freiligrathstraße, Pfalzstraße und Seilerstraße) ausgesprochen und zudem vorgeschlagen, zwei weitere Straßen in das Sanierungsprogramm aufzunehmen.

 

So sollen nach dem Willen von Rot-Grün auch die Bürgermeister-Fink-Straße und die Akazienstraße dringend saniert werden. „Wir begrüßen das Programm ausdrücklich und wollen die Chance nutzen, die sanierungsbedürftigen Straßen im Stadtbezirk so schnell wie möglich zu erneuern“, betont die SPD-Fraktionsvorsitzende, Melanie Reimer. SPD und Grüne sehen bei den beiden weiteren Straßen genauso dringenden Handlungsbedarf wie bei den drei bisher schon in der Diskussion befindlichen Straßen.

Oliver Kluck, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN , erläutert dazu: „Insbesondere die Bürgermeister-Fink-Straße stellt eine wichtige Verbindungsstraße zum Maschsee dar und wird daher von Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern viel und gern benutzt“. Aus diesem Grund halten SPD und Grüne auch den Austausch des Kopfsteinpflasters in den beiden Straßen durch einen für den Fahrradverkehr optimierten Belag für sinnvoll. Beide Straßen sind bereits im Kopfsteinstraßensanierungsprogramm enthalten und wären in den kommenden Jahren saniert worden. Durch das Sonderprogramm der Straßenerneuerung ist eine kostengünstigere Variante möglich geworden.

Hintergrund:
In seiner Sitzung am 19.02.2014 hat der Bezirksrat Südstadt-Bult mit den Stimmen von SPD und BÜNDIS 90/DIE GRÜNEN dem Sonderprogramm zur Straßenerneuerung (DS 0077/2014) zugestimmt. SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben die bereits von der Verwaltung vorgeschlagenen Straßen mit einem Zusatzantrag um die Bürgermeister-Fink-Straße und die Akazienstraße erweitert.