5. Juni 2007

A n t r a g gem. § 10 Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover in die nächste Sitzung des Bezirksrates

Entwicklung und Vorstellung Ampelkonzept Sallstraße

Der Bezirksrat möge beschließen:

Die Verwaltung wird aufgefordert, 1. Den Mitgliedern des Bezirksrates das aktuelle Konzept für die Ampelschaltung auf der Sallstraße in der September-Sitzung des Bezirksrates vorzustellen. 2. Die Präsentation sollte inhaltlich die Aspekte der Vorrangschaltung für den Linienbusverkehr sowie die dadurch mögliche Einschränkung des fließenden Verkehrs auf den Querstraßen zur Sallstraße berücksichtigen.

Begründung: Um einen reibungslosen Buslinienverkehr auf der Sallstraße sowohl in Nord/Süd als auch Süd/Nord Richtung ohne Zeitverzögerung zu gewährleisten, ist eine bevorrechtigte Ampelschaltung eingerichtet worden. Diese Vorrangschaltung für den Buslinienverkehr wird so auch grundsätzlich befürwortet und unterstützt. Wegen einer offensichtlich nicht optimal gestalteten Vorrangschaltung kommt es für den Querverkehr über die Sallstraße im West/Ost und Ost/West Verlauf immer wieder zu langen Rotphasen der Ampelanlage, obwohl zeitgleich ein Linienbus entlang der Sallstraße nicht verkehrt.

36. Osterfeuer der SPD Südstadt-Bult