Zum Inhalt springen
Karl Finke

6. Mai 2013: Mitgestalten, mitverantworten, mitentscheiden | Karl Finke zum ersten Bundesvorsitzenden der "Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv - Menschen mit Behinderung in der SPD" gewählt.

Am 4. Mai 2013 fand im Willy-Brandt-Haus in Berlin die konstituierende Bundeskonferenz der „AG Selbst Aktiv - Menschen mit Behinderung in der SPD“ statt. Die AG versteht sich nach Außen und Innen als parteilicher Anwalt für „Inklusion“ und streitet für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung auf allen Ebenen der Gesellschaft.

Auf der Gründungskonferenz wurden Anträge zur Stärkung des aktiven und passiven Wahlrechts behinderter Menschen und zur Einführung eines einkommens- und vermögensunabhängigen Teilhabegeldes verabschiedet. Zum ersten Bundesvorsitzenden der „AG Selbst Aktiv - Menschen mit Behinderung in der SPD“ wählten die Delegierten den südstädter Genossen Karl Finke. Der SPD Ortsverein Südstadt-Bult gratuliert ganz herzlich und wünscht Ausdauer und viel Erfolg. lopo

Foto Karl Finke: lopo

Vorherige Meldung: Mitglieder des SPD-Ortsvereins auf Tour nach Fürth

Nächste Meldung: Ansprache von Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne anlässlich des 80. Jahrestages der Bücherverbrennung.

Alle Meldungen