Zum Inhalt springen

9. September 2012: Wieder ein Stück mehr Verkehrssicherheit im Stadtbezirk Südstadt-Bult

Schlagwörter
Erfreut zeigt sich die SPD Bezirksratsfraktion Hannover Südstadt-Bult darüber, dass der im Bezirksrat beschlossener SPD Antrag zur Sicherung des Fußgängerüberwegs Stresemannallee/Heinrich-Heine-Straße schon vor Beginn des neuen Schuljahres von der Verwaltung umgesetzt wurden ist.

Hier zu sagten einmütig der Fraktionsvorsitzende der SPD-Bezirksratsfraktion Ewald Nagel und SPD-Ortsvereinsvorstandsmitglied Roland Schmitz-Justen: “Noch vor Beginn der dunklen Jahreszeit wurde die Blinkanlage installiert. Das erhöht die Verkehrssicherheit von Schülerinnen und Schülern der vielen nahegelegen Schulen.“

Roland Schmitz-Justen merkt zusätzlich an: „Besonderes freut es uns, dass wie beantragt, durch geeignete Maßnahmen dort das Parken auf dem Bürgersteig nicht mehr möglich ist. So haben sowohl Autofahrern/innen als auch Fußgänger/innen freie Sicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer.“

Nagel und Schmitz-Justen machen beide deutlich: „Die SPD Bezirksratsfraktion wird weiterhin darauf hinwirken, dass im Stadtbezirk Südstadt Bult das Miteinander der unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer gefördert wird.“ Gegenseitige Rücksichtnahme könne man aber nicht verordnen, sie müsse von allen Einwohnern und Einwohnerinnen gelebt werden. Die SPD verbessere dafür die Voraussetzungen im Stadtbezirk.

Vorherige Meldung: Großes Kinderfest der SPD auf dem Bertha-von-Suttner-Platz

Nächste Meldung: Der Kampf um die kommunale Wertstofftonne geht weiter

Alle Meldungen