Zum Inhalt springen
Zwei ausgezeichnete Genossen aus dem SPD-Ortsverein Südstadt-Bult: Thomas Hermann und Otto Stender.
Zwei ausgezeichnete Genossen aus dem SPD-Ortsverein Südstadt-Bult: Thomas Hermann und Otto Stender.

19. Juni 2014: Zweifach ausgezeichnet | Thomas Hermann ist neuer Bürgermeister. Otto Stender wird mit der Stadtplakette geehrt.

Der SPD-Ortsverein Südstadt-Bult hat seit dem 19. Juni 2014 doppelten Grund zur Freude. Zunächst wurde der Buchhändler Otto Stender im Rahmen einer Feierstunde im Hodlersaal mit der Stadtplakette ausgezeichnet. Seit 1959 wird die Stadtplakette an Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt verliehen, deren Engagement weit über das hinaus geht, was man in der Öffentlichkeit zu sehen bekommt, wie es Oberbürgermeister Stefan Schostok in seiner Laudatio ausdrückte.

„Wir ehren dauerhaftes und nachhaltiges Engagement. Wir ehren Herzenssachen“, so Schostok. Otto Stender, vielen noch als Buchhändler in der Marienstraße bekannt, ist für seine Herzensangelegenheit ausgezeichnet worden, die da „Mentor“ heißt. 2003 hat Otto Stender diesen Verein ins Leben gerufen, der sich seither mit Erfolg dem Lesenlernen widmet. Heute betreuen bundesweit 6000 Mentoren über 8000 Schülerinnen und Schüler und vermitteln ihnen Spaß am Lesen und am Lernen. Vielen jungen Menschen konnte so in den vergangenen zehn Jahren Bildungserfolgserlebnisse vermittelt werden. Darauf kann Hannover zurecht stolz sein. Der SPD-Ortsverein Südstadt-Bult dem Otto Stender seit über 40 Jahren angehört, freut sich mit seinem ausgezeichneten Mitglied und gratuliert herzlich.

Zu den ersten Gratulanten gehörte der ehemalige Ortsvereinsvorsitzende Thomas Hermann, dessen große Stunde dann am Nachmittag kam. Mit großer Mehrheit wurde der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion zum neuen Ratsvorsitzenden und Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover gewählt. Die Wahl war notwendig geworden, weil Bernd Strauch aus gesundheitlichen Gründen dieses herausgehobene Ehrenamt aufgeben musste. Thomas Hermann freut sich über die breite Zustimmung und das große Vertrauen des Rates. „Es ist für mich eine wunderbare Ehre, Bürgermeister der schönsten Stadt der Welt zu sein“, bekannte Hermann. „Als Ratsvorsitzender werde ich eine vermittelnde Rolle einnehmen. Ich möchte auch die Arbeit von Bernd Strauch gerade für Weltoffenheit, Toleranz und Anti-Rassismus fortsetzen.“ Thomas Hermann ist sich bewusst, dass Bernd Strauch mit seiner Arbeit und seinem vielfältigen bürgerschaftlichen Engagement Maßstäbe gesetzt hat, aber das schreckt ihn nicht. Es spornt ihn an. Sein bisheriges, herausgehobenes Amt als baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion gibt Thomas Hermann ab. In Zukunft wird er im Rat dem Internationalen Ausschuss vorsitzen. Der SPD-Ortsverein Südstadt-Bult freut sich mit dem gebürtigen Südstädter Thomas Hermann über dessen Wahl in das für die Landeshauptstadt so wichtige Amt. lopo

Vorherige Meldung: Verkehr am Fachmarktzentrum Südbahnhof bleibt heißes Thema

Nächste Meldung: SPD-Regionsfraktion begrüßt die Möglichkeit, künftig auch den Realschulabschluss an der Hartwig-Claußen-Schule, Förderschule Schwerpunkt Hören in Hannover-Südstadt, zu erwerben.

Alle Meldungen