Zum Inhalt springen
Logo SPD-Stadtverband Hannover Foto: SPD-Stadtverband Hannover

9. Mai 2020: An alle Sportvereine in der Landeshauptstadt Hannover | Ein Meilenstein für die hannoverschen Sportvereine wurde erreicht!

Sehr geehrte Damen und Herren,
engagiert und couragiert haben wir in den letzten Wochen gemeinsam zur Bewältigung der Corona-Krise für einen kommunalen Soforthilfefonds für die hannoverschen Sportvereine gekämpft. Heute freuen wir uns als SPD Hannover ganz besonders Ihnen/Euch mitteilen zu können, dass aufgrund unseres gemeinsamen Impulses ein wichtiger Meilenstein erreicht wurde: Es wird ein städtisches Corona-Stabilitätspaket in Höhe von 600.000 Euro für den Sportbereich errichtet!

Sehr geehrte Vereinsvorsitzende,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportler*innen,

engagiert und couragiert haben wir in den letzten Wochen gemeinsam zur Bewältigung der Corona-Krise für einen kommunalen Soforthilfefonds für die hannoverschen Sportvereine gekämpft. Heute freuen wir uns als SPD Hannover ganz besonders Ihnen/Euch heute mitteilen zu können, dass aufgrund unseres gemeinsamen Impulses ein wichtiger Meilenstein erreicht wurde: Es wird ein städtisches Corona-Stabilitätspaket in Höhe von 600.000 Euro errichtet!

Die erste sehr gute Nachricht ist, dass alle geplanten städtischen Förderungen trotz Corona-bedingter Ausfälle beibehalten werden. Das betrifft zum einen die Zuwendungen für Übungsleitende und zum anderen die Zuwendung für die Platzpflege.

• Der ursprüngliche Zahlungstermin der ersten Rate der Zuwendungen für Übungsleitende wird von August 2020 auf den 15. Juni 2020 vorgezogen.

• Die in den vergangenen Jahren in zwei Raten (Juni/September) ausgezahlten Zuwendungen für die Platzpflege werden in diesem Jahr 2020 zusammengefasst und vorgezogen im Mai an die Sportvereine überwiesen.

Die zweite sehr gute Nachricht bezieht sich auf den städtischen Verzicht auf Erträge, Mieten und Stundungen.

• Sportvereine, die Erbbauzinsen für ihre Vereinsgrundstücke über 1.000 Euro pro Jahr in vierteljährlichen Raten (01.01. und 01.04. sind bereits erfolgt) an die Stadt zahlen müssen, wird eine zinsfreie Stundung der bis Ende des Jahres fälligen Beträge angeboten.

• Sportvereine, die laut Mietvertrag der Landeshauptstadt Hannover über 1.000 Euro im Jahr für Grundbesitzabgaben zahlen müssen, wird ebenfalls eine zinsfreie Stundung der bis Ende des Jahres fälligen Beträge angeboten.

• Die Landeshauptstadt Hannover verzichtet auf eine Erhebung von Nutzungsgebühren für Sporthallen, Bäder und weitere Einrichtungen bis zum 31. Dezember 2020

Durch diese liquiditätsfördernden Maßnahmen durch den städtischen Verzicht auf Erträge, Mieten und Stundungen sollen die hannoverschen Sportvereine bei der Wiederaufnahme des jeweiligen Sportbetriebes unterstützt werden.

Die dritte sehr gute Nachricht umfasst die kommunale Unterstützung der hannoverschen Sport-vereine beim Corona-bedingten Mitgliederschwund.
• Sportvereine, die einen verstärkten (Corona-bedingten) Austritt der Mitglieder im Zeit-raum vom 13. März bis 30. Juni 2020 zu beklagen haben, erhalten einen Ausgleichsbetrag in Höhe von 15 Euro pro Erwachsene/Monat bzw. 10 Euro pro Kind/Jugendliche*n.
• Den Sportvereinen wird bei weiterem Ruhen des Sportbetriebs und der damit verbunden Wahrscheinlichkeit einer größeren Austrittswelle ab dem 1. Juli 2020 – in Anlehnung an die Vereinsbeitragserstattung für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Hannover-Aktiv-Passes – bis zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs den Sportvereinen der Mitgliedsbeitrag für Erwachsene in Höhe von 15 Euro bzw. 10 Euro für Kinder und Jugendliche pro Monat erstattet, wenn beispielsweise die Mitgliedschaft aus Gründen einer sozialen Notlage gekündigt wurde bzw. gekündigt werden muss.
1. dieses Mitglied, ohne zusätzliche Zahlungen im Verein (beitragsfrei) verbleibt, auch wenn der tatsächliche Vereinsbeitrag höher ist
2. alle Angaben müssen vom antragstellenden Verein eidesstattlich versichert werden

Die vierte und letzte sehr gute Nachricht umfasst eine Kompensationsförderung der Landeshauptstadt Hannover für Corona-bedingte Einnahmeausfälle, die von den Sportvereinen nachvollziehbar darzulegen sind. Diese städtische Förderung erfolgt als einmaliger nichtrückzahlbarer Zuschuss in Höhe von in Höhe von 15 Euro für Erwachsene bzw. 10 Euro für Kinder und Jugendliche und ist auf maximal 15.000 Euro pro Sportverein begrenzt.

Zur weiteren Unterstützung der hannoverschen Sportvereine in der Corona-Krise erachten wir als SPD Hannover es für dringend notwendig, dass die hannoversche Stadtverwaltung zeitnah ein kommunales Muster-Hygienekonzept zur Unterstützung von Sportvereinen entwickelt und zur Verfügung stellt. Unserer Überzeugung nach brauchen die hannoverschen Sportvereine mit ihren Sportler*innen eine echte Perspektive in dieser herausfordernden Zeit. Deshalb hat die SPD-Ratsfraktion am 6. Mai 2020 einen entsprechenden Antrag einstimmig beschlossen und bringt diesen zeitnah in den Stadtrat ein.

Das von der Stadtverwaltung zu entwickelnde Hygienekonzept zur stufenweisen Wiederaufnahme von Sport- und Bewegungsangeboten in Hannover soll neben dem Outdoor- explizit auch den Indoorbereich – beispielsweise Sport- und Turnhallen sowie Gymnastikräume und Hallenbäder – mit einschließen. Darüber hinaus sieht der SPD-Antrag eine umgehende Erstellung und Erprobung des Hygienekonzepts vor. Dieses muss zeitnah unter Zuhilfenahme von bereits vorliegenden Konzepten aus dem organisierten Sport und behördlichen Stellen und in Form von Pilotprojekten durch die praktische Beteiligung von ausgewählten hannoverschen Sportvereinen erfolgen. Die aus diesem Pilotprogramm gewonnen Erkenntnisse und Erfahrungen sollen konstruktiv und zügig in die Erstellung des städtischen Muster-Hygienekonzepts einfließen.

Wenn sich Ihr/Euer Sportverein an der Erstellung bzw. praktischen Erprobung des von der Stadtverwaltung zu entwickelnde Hygienekonzepts aktiv beteiligen möchten, dann müsste das gegenüber der Stadtverwaltung – sobald der Antrag im Stadtrat positiv beschieden wurde - entsprechend angezeigt werden. Wir freuen uns ebenfalls über eine Rückmeldung von Ihnen/Dir.

Wir wünschen Ihnen/Euch ganz viel Erfolg bei der Wiederaufnahme des Sportbetriebs und stehen auch bei zukünftigen Herausforderungen des organisierten Sports in Hannover ganz fest an Ihrer/Eurer Seite. Wir hoffen sehr, dass unsere Bemühungen und die daraus resultierenden Maßnahmen Ihnen/Euch bei der Bewältigung der Corona-Krise umgehend und nachhaltig weiterhelfen.

Vielen Dank und herzliche sowie solidarische Grüße

Adis Ahmetovic und Ulrike Strauch
Vorsitzende der SPD Hannover

Nikolai Kohl
Sport-Beauftragter der SPD Hannover

Angelo Alter
Sportpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover


Vorherige Meldung: "Wir verzweifeln nicht" | Kurt Schumacher und die Gründung des SPD-Ortsvereins Hannover am 6. Mai 1945 | Von Lothar Pollähne

Alle Meldungen